Das Portal zum Thema Bauen und Wohnen

Informationen über Parkett aus Teakholz

Es stammt ursprünglich aus Asien. Doch auch in Indien und den Wäldern von Burmas gab es das erste Teakholz. Wegen der Beliebtheit des Holzes wird es jetzt auch seit mehreren Hundert Jahren in Ländern wie z. B. Kambodscha, Vietnam und Pakistan kultiviert. Andere Länder die in tropischen Regionen liegen wie Westafrika oder auch Südamerika bauen Teakholz auch selber an.

Welche Eigenschaften haben Parkett aus Teakholz?

parkett_02

Die Farbmischung vom Teakholz besteht aus goldbraunen Farben mit sehr feinen und dunkelbraunen Streifen. Teakholz ist aus reinem Kautschuk und besitzt eine Oberfläche, die sich etwas ölig anfühlt. Beliebt ist Teakholz für Parkett wegen der hohen resistent gegen Insekten, Pilzen und Chemikalien und es ist auch sehr witterungsbeständig. Wenn Sie sich ein Parkett aus Teakholz machen, wird es kaum verziehen, weil es eine sehr hohe Festigkeit besitzt. Es verformt sich auch so gut wie überhaupt nicht und hat eine sehr schöne und attraktive Maserung. Im Gegensatz zu anderen Holzarten hat das Teakholz ein sehr geringes Gewicht. Besonders beliebt ist Parkett aus Teakholz wegen seiner Härte und Festigkeit. Beides ist sehr wichtig für Bodenbeläge.

Durch die schöne Maserung, Farbe und Asteinschlüsse im Teakholz bringt es jeden Raum zum Strahlen. Ein Parkett aus Teakholz wirkt auch etwas dominant und zieht wahrscheinlich so manchen Blick auf sich. Manchmal hat Teakholz auch nur eine sehr geringe Maserung dann wirkt es sehr ruhige und einheitlich im Muster.
Damit der Optik im Raum richtig mit dem Parkett aus Teakholz harmoniert, sollten die Möbel am besten sehr dezente Farben haben.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Hinterlasse ein Kommentar

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren