Das Portal zum Thema Bauen und Wohnen

Hilfreiche Tipps für den Frühjahrsputz

Mit Beginn der länger werdenden Sonntage steht dem alljährlichen Frühjahrsputz nichts mehr im Wege. Es ist der ideale Zeitpunkt um Wohnung oder Haus auf Vordermann zu bringen, zu putzen und gründlich aufzuräumen. Zwar nimmt der Frühjahrsputz viel Arbeit und Zeit in Anspruch, doch die Mühe lohnt sich und das Ergebnis ist sofort sichtbar. Alles blitzt und blinkt und Ihre Wohnung erstrahlt in neuem Glanz. Doch bis dahin gibt es allerhand zu tun.

Hier finden Sie einige Tipps die Ihnen die Arbeit erleichtern und die dafür sorgen, dass Ihr Frühjahrsputz nicht zur Qual wird.

  • Kalkulieren Sie einen ausreichenden Zeitraum ein, denn eine gründliche Reinigung ist nicht in ein paar Stunden erledigt.

  • Je größer Ihre Wohnfläche ist, desto länger benötigen Sie um alle Räume auf Vordermann zu bringen. Der Zeitplan sollte also realistisch sein, denn wenn dieser zu knapp bemessen wird, neigt man dazu zu oberflächlich und genervt zu putzen. Hat man genügend Spielraum eingeplant, kann man entspannt an die Aktion heran gehen. So arbeiten wir uns Zimmer für Zimmer durch.

  • Ob Sie alles an einem Wochenende erledigen oder lieber täglich ein Zimmer reinigen, kommt darauf an welche Variante Ihnen persönlich besser liegt, das können Sie am besten selbst entscheiden.

  • Einen Tag vor Beginn des Frühjahrsputzes sollte gründlich aufgeräumt werden, damit nichts im Wege liegt oder steht.

  • Es ist auch die ideale Gelegenheit, gewisse Kleidung, Bücher und andere Sachen die man nicht mehr benötigt zu entfernen. Alles was Sie ein Jahr lang nicht benutzt haben, werden Sie nicht vermissen und gehört aussortiert.

  • Überprüfen Sie auch den Vorrat Ihrer Reinigungsmittel, es sollten alle Utensilien im Hause sein damit Sie nicht während des Großputzens die Arbeit unterbrechen müssen.

  • Bei jedem Raum beginnen Sie an der Decke und arbeiten sich bis zum Fußboden durch. Dadurch ersparen Sie sich die doppelte Arbeit durch Staub und Schmutz, der von oben auf bereits gereinigte Böden fällt.

Gewusst wie - Wir starten mit Küche und Bad

Diese Räume beanspruchen sehr viel Zeit, man sieht jedoch danach die besten Erfolge. Hat sich an den Küchenoberschränken eine Fettschicht angesetzt, greifen Sie nicht zu aggressiven Reinigern, sondern erleichtern Sie sich Ihre Arbeit mit Öl, das die Fettschicht auflöst. Tränken Sie einfach ein Tuch in Öl und die Fettschicht lässt sich mühelos entfernen. Anschließend die Oberschränke mit einer Lösung aus Wasser und Geschirrspülmittel reinigen. Für die Reinigung in den Ritzen zwischen den Schränken, hier sammeln sich gerne Krümel an, nehmen Sie einen Schaschlikspieß. Die Fugen zwischen Fliesen lassen sich hervorragend mit einer Zahnbürste reinigen. Sind die Armaturen in Küche und Bad verfärbt, reiben Sie diese mit Backpulver ab. Anschließend mit Zitronensäure nachreinigen und Ihre Armaturen glänzen wieder wie neu. Für Flecken an den Wänden und in Teppichen gibt es einen Schmutzradierer, womit man die Rückstände mühelos und effektiv wegradieren kann.

Glasfläche reinigen

Reinigung von Glasflächen

Die im Handel erhältlichen Glasreiniger erzeugen meist einen ungebetenen Pflegefilm auf den Oberflächen. Hervorragend für die Reinigung von Fenster und Spiegel eignet sich ein Mikrofasertuch, das eine grobe Seite und eine feine Seite besitzt. Mit der groben Seite reinigen Sie die Glasflächen und die feine Seite eignet sich zur sanften Nacharbeit.

Säuberung des Backofens

Dies ist oft mit einem größeren Aufwand verbunden. Angebrannte Essensreste, die sich im Ofen festgesetzt haben, lassen sich nur schwer entfernen uns machen die Reinigung immer wieder zu einem Albtraum. Bitte nehmen Sie keine aggressiven Reinigungsmittel, denn es geht auch anders. Man kann den Backofen auch ohne große Kraftanstrengung und Chemie sauber bringen. Backpulver eignet sich hervorragend für die Reinigung des Backofens und auch für Spüle und Thermoskanne. Verkrustungen, Kalk und auch üble Geruche verschwinden im Nu. Vermengen Sie 3 bis 4 Päckchen Backpulver mit Wasser bis eine streichfähige Paste entsteht. Streichen Sie die entstandene Paste auf die verschmutzten Stellen und lassen diese am besten über Nacht einwirken. Am nächsten Tag einfach mit einem Lappen und Wasser die Paste entfernen und ihr Backofen glänzt wieder wie neu.

Der Kühlschrank

Bevor Sie mit der Reinigung beginnen, müssen Sie alle Lebensmittel herausnehmen. Reinigen Sie alle Ablageflächen, Fächer und Glasböden mit Wasser und Spülmittel. Hartnäckiger Schmutz lässt sich wunderbar mit Essig entfernen. Essig entfernt auch Keime und schlechte Gerüche im Kühlschrank. Achten Sie bitte auf die Gummidichtungen, die sollen nicht mit Essig in Berührung kommen, da sie porös werden.

Nicht vergessen…

Auch der Filter der Dunstabzugshaube sollte regelmäßig gereinigt. Meistens wird ein wiederverwendbarer Metallfilter verwendet, den Sie problemlos von Hand oder in der Spülmaschine reinigen können. Um eine Brandgefahr durch verfettete Filter zu verhindern, sollte die Reinigung in regelmäßigen Abständen erfolgen.

Zu einem perfekten Frühjahrsputz gehört auch das Waschen der Gardinen, so verschwinden Staub und andere Verunreinigungen. Im Laufe der Zeit kann eine ehemals weiße Gardine einen Grauschleier bekommen und gelblich wirken. Sie können die Reinigungswirkung mit einem kleinen Trick erhöhen, indem Sie zusätzlich zum Waschpulver ein wenig Backpulver in die Waschmaschine geben. Gardinen die einen Nikotinschleier enthalten, legen Sie ca. zwei Stunden vor dem Waschvorgang in lauwarmes Wasser, dem Sie ein bis zwei Päckchen Backpulver beimengen. Sie können die Gardinen auch über Nacht in Salzwasser legen. Den Duschvorhang reinigen Sie mit einer Lösung aus kaltem Wasser und Salz. Weichen Sie den Duschvorhang ca. 45 Minuten darin ein. Anschließend einfach wieder aufhängen und das Salzwasser nicht abspülen, denn Salz wirkt wie eine Imprägnierung gegen Staub und Schmutz.

Ich hoffe, dass auch für Sie ein paar hilfreiche Tipps dabei sind, mit denen der Frühjahrsputz nur halb so lang dauert und Sie sich mit den ersten Frühlingssonnenstrahlenüber einen glänzenden, sauberen Wohnbereich erfreuen können.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Hinterlasse ein Kommentar

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren